Saying Yes

 

 

Sonnenuntergang. Das erste Mal Segeln. Gute Laune, tolle Menschen. Und das hätte ich um ein Haar verpasst.

Die ganze Woche hatte ich schon viel unternommen, und an diesem Abend war wieder etwas geplant. Ich wollte nicht hingehen, weil ich zu müde war und einfach keine Lust hatte. Früher wäre ich ohne große Überlegungen hingegangen. Ich möchte ja nichts verpassen. Ich bin nur einmal jung und will jeden Tag nutzen so gut es geht.

In den letzten Monaten war das anders. Ich habe Dinge oft abgesagt, weil ich mich nicht gut fühlte. Und das war auch keine Ausrede – ich fühlte mich ja wirklich nicht danach. Aber wisst ihr was? Mein früheres Ich hatte recht. Ich will in meinem Leben so viel wie möglich erleben, neue Menschen kennenlernen und jede Sekunde nutzen. Denn auch wenn es dramatisch klingt: Unser Leben ist kurz, und es vergeht schneller als gedacht.

Und klar, Ruhepausen braucht jeder, aber ich weiß, ich hatte jetzt genug davon.

Also ging ich mit zum Segeln (nach langem Überreden einer Freundin)… und es war einer der besten Abende dieses Jahr. Ich habe auf einem Boot einen wunderschönen Sonnenuntergang gesehen, habe viele tolle Menschen kennengelernt, lange tiefgründige Gespräche geführt, neue Orte entdeckt, alte Musik wiederentdeckt und mit all dem Erinnerungen für’s Leben gemacht.

Was ist passiert?

Zwei Monate bin ich jetzt schon hier in Hamburg, und neben den schönen Momenten und Tagen wie ebendiesen, ist einiges passiert – auch in meinem Kopf. Meine „Say yes to Adventures“-Einstellung kommt zurück, und auch meine Liebe zum Leben und zu mir selbst.

Viel zu lange hat sich nichts extrem gut oder extrem schlecht angefühlt – alles war so normal. Und die Zeit hier vergeht einfach viel zu schnell. Zwei Monate um, zwei Monate noch vor mir.

Zuhause ist da wo deine Freunde sind

So sehr ich diese Stadt auch liebe, eines habe ich hier auf jeden Fall erkannt: Wie wichtig mir meine Freunde sind, und wie sehr ich sie vermisse. Mehr denn je. WhatsApp Chats und Skype Calls helfen zwar, aber es ist einfach nicht dasselbe.

Ich bin aber dankbar für diese Erkenntnis, denn so kann ich all die Menschen, die ich liebe umso mehr schätzen. Und ebenso alle neuen Menschen, die ich tagtäglich kennenlerne, und die mich inspirieren.

Wofür seid ihr diese Woche dankbar? Habt ihr bereits in einem anderen Land gewohnt? Wie war das für euch?

Ich wünsche jedem eine schöne Woche,

Chris


Watching the sunset. Sailing for the first time. Having a good time with great people. And I nearly missed out on it.

I have done so much this past week, and that night I had plan again. I didn’t want to go. Frankly, I was way too tired. Two years ago, I wouldn’t have thought twice about it, of course I would have gone!!  I didn’t want to miss out on anything. We only live once and we should live every day like it’s our last.

However, the past months, I felt differently. I would cancel plans often, because I simply didn’t feel good. But you know what? The Christine two years ago was right. I want to live, experience things. Make the most of my time and meet new people. And as cheesy as it sounds: Life is short, and it goes by faster than we think.

And yes, everyone needs breaks here and there, but I’ve had enough of them.

So I went sailing with the others and it was one of the best evenings this year. I have seen a beautiful sunset on a boat, met lots of interesting people, had long deep talks, saw new places in Hamburg, rediscovered good music and made memories for life.

What has happened?

I am living here in Hamburg for two months now, and lots of things have happened, especially in my mind. My „Saying yes to adventures“-mindset is back, as well as my love for life and myself.

Nothing has really felt extremely good or bad for such a long time, everything just seemed so normal. And the time here just flies by so fast. Two months over, another two to go.

Home is where your friends are

As much as I love this city, one thing I have learnt here for sure: How important my friends are to me, and how much I miss them. More than ever. WhatsApp chats and Skype calls help a lot, but it’s just not the same without them here.

I am very grateful for this insight though, because now I appreciate the people I love much more. As well as the amazing new people I get to meet every day, who inspire me.

What are you thankful for? Have you ever lived in a different country? What was your experience like?

I hope you have a wonderful week,

xx Chris

Advertisements